Innerdeutsche Liebe auf dem Lande

Daniela Krien war eine Entdeckung. Ihr 2011 erschienener Debüt- Roman spielt 1990 auf dem Land, in einem Dorf nahe der einstigen deutsch-deutschen Grenze. Es ist ein Dorf scheinbarer Idylle, trügerischer Ruhe, ein Dorf, in dem eine jäh aufflammende Liebesgeschichte zwischen einer 17jährigen und einem wesentlich älteren Einsiedler-Bauern nicht vorkommt und wenn doch, auch nicht geduldet wird. Daniela Krien meißelt Sätze wie Skulpturen, um die Stille, hinter der es brodelt, in sachlich-distanziertem Ton zu erzählen. Bis auf einen Band mit Erzählungen (Muldental, Graf Verlag 2014) haben wir seitdem nichts mehr von der Autorin gsehen. Umso mehr freuen wir uns auf den nächsten Roman! Daniela Krien: Irgendwann werden wir uns alles erzählen. Gebunden. 234 Seiten. Graf Verlag 2011. 18 Euro. Taschenbuch im List Verlag. 8,99 Euro. eBook 8,99 Euro

 

 

Please reload